Gehalt eines Hochzeitsplaner

Was verdient eigentlich ein Weddingplaner? Lohnt es sich, sich als Hochzeitsplanerin selbstständig zu machen? Das sind oft Fragen, die wir am Telefon zu hören bekommen. Die Frage nach dem Gehalt eines Weddingplaner ist so einfach nicht zu beantworten da dies natürlich sehr vom Bekanntheitsgrad und den Möglichkeiten eines jeden einzenen Weddingplannner abhängt. So verdienen Hochzeitsplaner meist um die 15% des Budget einer Hochzeit. Doch dies ist natürlich längst nicht ihr Gehalt denn in einer Selbstständigkeit werden nun erst einmal alle Kosten und Steuern daraus beglichen. Die druchschnittliche Hochzeitsplanung liegt im Schnitt in Deutschland um die 13000 Euro. Je nachdem, wie viele Hochzeiten ein Hochzeitsplaner in seiner Selbstständigkeit plant, so hoch ist sein Einkommen gemessen an den im Schnitt 15 % Honorar vom Hochzeitsbudget. Auch gibt es durchaus regionale Unterschiede. So berechnen die Hochzeitsplaner in Bayern oder Baden-Würtemberg meist einen höheren Prozentsatz der Hochzeit. In Brandenburg oder Berlin dagegen sind die 15% ein realistischer Durchschnitt. Doch ein Hochzeitsplaner plant ja auch Teilgebiete einer Hochzeit und rechnet diese dann nach Stundenlohn ab. Insofern ist eine pauschale Aussage darüber wie viel ein Hochzeitsplaner verdient, wie hoch sein Lohn ist nicht zu treffen. Sicher ist jedoch, dass es durchaus Agenturen für Hochzeitsplanung gibt, die in Volzeit betrieben werden. Viele Weddingplaner jedoch arbeiten auch nebenberuflich und haben ihr festes Gehalt über ihren Vollzeitjob agedeckt oder aber haben parallel eine Halbtagsstelle.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0